Startseite

Richtigstellung öffentlicher Falschbehauptungen in der Gemeinde Stäbelow

Anlass: Bürgermeisterwahlen

Der Erfolg von Eckart Rubner zur Bürgermeisterwahl bringt es mit sich, dass viel über Ihn geredet wird, darunter nicht selten auch Falsches. Zur aktuellen Falschbehauptung hinsichtlich der öffentlich ausgehangenen Schreiben an den INFO Tafeln in der Gemeinde zur aktuellen Bürgermeisterstichwahl lesen Sie bitte folgende Richtigstellung und ergänzende Klarstellung.

Ich Eckart Rubner sowie das Wählerbündnis „Die Linke“ haben diese Aushänge an den INFO Tafeln in der Gemeinde nicht initiiert bzw. verfasst, auch nicht den Artikel im Blitz vom 09.06.2019. Ich / bzw. WIR handeln nicht anonym.

Bewusst falsche und auch fahrlässig falsche Behauptungen sind immer unzulässig, derjenige der sie aufstellt kann hierfür rechtlich voll zur Verantwortung gezogen werden. 

„Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen macht sich eventuell einer Verleumdung nach § 187 StGB strafbar.

Sollte hier keine öffentliche Klarstellung des Sachverhaltes erfolgen behalte Ich bzw. WIR uns rechtliche Schritte vor.

Gez.

Eckart Rubner                        Wählerbündnis „Die Linke“

Folgende Eigenschaften qualifizieren mich als euren zukünftigen Bürgermeister:
Ich handele gemeinnützig! Ich bin nicht vorteilsbedacht! Vetternwirtschaft wird es bei mir nicht geben!
Die Interessen der Gemeinde werde ich durchsetzungsstark vertreten und unsere Vereine und Freiwillige Feuerwehr aktiv unterstützen!
Ein respektvolles Miteinander und Euer Vertrauen sind mir sehr wichtig!
Die wirklich bedeutsamen Themen packen wir gemeinsam an.
Mit meinem Engagement und eurer Unterstützung werden wir erfolgreich sein.
Deshalb gestaltet mit und gebt mir
am 16. Juni 2019 Eure Stimme!


Bürgerinitiative Warum ?

Eine Bürgerinitiative ist eine aus der Bevölkerung heraus gebildete Interessenvereinigung, die aufgrund eines konkreten politischen, sozialen oder ökologischen Anlasses in ihrem Bereich Selbsthilfe organisiert und somit möglicherweise Einfluss auf die öffentliche Meinung, auf staatliche Einrichtungen, Parteien oder andere gesellschaftliche Gruppierungen nimmt.
Sie ist ein demokratisches Mittel, das immer dann und dort zum Einsatz kommt, wo die Exekutive und Legislative augenscheinlich gegen die Interessen der Bürger handelt und diese Interessen nicht anders umzusetzen sind. Unsere Bürgerinitiative ist eine aus der Bevölkerung der Region Bliesekow – Stäbelow – Wilsen  heraus gebildete Interessenvereinigung.

Bürgerinitiativen sind immer ein Achtungszeichen und Warnhinweis für die Politik, inne zu halten und nachzudenken, was schief läuft.

Auslöser für das Entstehen unserer Bürgerinitiative war die am 29.09.2009 einberufene Gemeindeversammlung, vom damaligen Bürgermeister Herrn Wolfgang Bull, im Gerätehaus der Feuerwehr.

Hier wurde bekanntgegeben, dass die Gemeinde im Mai 2008 beim zuständigen Regionalen Planungsverband Mittleres Mecklenburg Rostock beantragt habe, ob auf Gemeindeland die Errichtung von Wind Kraft Anlagen (WKA) möglich ist.

Von der Gründung an am 12.10.2009 wurden viele Aktivitäten gestartet. Das sich der mühselige Weg gelohnt hat, zeigt die Tatsache, dass von den geplanten 13 Anlagen nur 5 WKA stehen.

Denn nur der Initiative unserer aktiven Mitglieder ist dieses Ergebnis zu verdanken. Nicht der Gemeindevertretung Stäbelow, diese hat sich seinerzeit Kampflos ergeben, und nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Wir wollen aber nicht nur dieses Themenfeld Windkraftanlagen bearbeiten, nein uns liegt mehr am Herzen, uns einzusetzen für ein soziales Miteinander von „Jung und Alt“ in unserer schönen Gemeinde. Denn es ist unsere Heimat, unser zu Hause.

Wir setzen uns ein ?

  • Für ein soziales, engagiertes Miteinander der Dorfgemeinschaft Stäbelow – Wilsen – Bliesekow.
  • Für den Schutz der Natur, derTier und des Menschen, gemäß Artikel 2 und 20a Grundgesetz.
  • Für eine sinnvolle, abgestimmte und begründete Energiewende.
  • Gegen die Landschaftszerstörung, für die Erhaltung unserer Heimat, desTrinkwasserschutzgebietes und die Renaturierung des Waidbach – Moores.
  • Gegen den unkontrollierten Ausbau von Windkraftanlagen in Trinkwasserschutzzonen der Region Stäbelow.

Gegen den unkontrollierten Ausbau weiterer Windkraftanlagen setzen sich Dr. Peter Strauer (v. l.), Rainer Zschoch, beide Mitglieder der Gemeindevertretung und Gernot Migga von der Bürgerinitiative Region Stäbelow ein.

  • Für den Erhalt einer lebenswerten und gesunden Wohnumgebung, gegen die Entwertung unseres Wohneigentums.
  • Für sinnvolle Investitionen unserer Gemeinde und gegen unkalkulierbare Risiken, die nachher von allen Gemeindemitgliedern getragen werden müssen.

Gerne informieren wir Sie über Details. Viele Dinge finden Sie auf unserer Homepage!

Unsere Vorstandsmitglieder stehen gerne für umfassende Informationen zur Windkraft, zur Energiewende und zu Stäbelow allgemein zur Verfügung.